#024 1000 Kilometer

...haben wir mittlerweile schon hinter uns gelassen.

Heute morgen sind wir auf der Kurischen Nehrung Richtung Süden gestartet. Nach einem Kaffee ging es dann auch schon auf die Fähre zurück ans Festland. Das Wetter war echt super und wir konnten die ganze Fahrt über vorne am Bug auf einer Bank sitzen und die Sonne genießen. Weiterhin trafen wir auch zwei weitere Radwanderer aus Kiel die hier eine Tour durch Litauen machten. Angelegt haben wir dann an der Memelmündung. Dann ging es auch schon los, immer parallel zur russischen Grenze gen Südosten. Heute Abend übernachten wir in einer kleinen Stadt, morgen geht es dann auch schon weiter an der Grenze entlang.

Niklas

Wir haben uns hier in Litauen schon immer gewundert warum die meisten Rentner die hier Radfahren genauso gekleidet sind wie wir, nämlich mit Warnwesten. Heute haben wir endlich mal nachgeschlagen und hier in Litauen gibt es die Pflicht für Radfahrer am Tag entweder mit Licht zu fahren oder eine Warnweste zu tragen. In der Nacht ist sogar beides verpflichtend.

Kommentare

........ Glückwunsch (auch an eure Hinterteile, die leisten ja auch `je ganze Menge).
Ich hatte mal wieder Schwierigkeiten beim Hochladen des Kommentars. Ich hoffe es klappt jetzt. LG.

Schreibt doch mal bitte zu Euren Befindlichkeiten untereinander und dem Zustandes der Gesäße. Von uns wird es bald etwas ruhiger - wir verlassen den digitalisierten Bereich und fahren in den Urlaub ins Havelland.

und dank für die eindrucksvollen Bilder. In 11 Tagen oder so steht wohl eine zeitweilige Familienzusammenführung an, hörten wir gerade beim Richtfest

Moin,
ja so ist es. Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Zeit.
VG Olaf