#026 Wieder Mal gegen den Wind

Moin Moin,

Heute melden wir uns aus Vilkaviskis, einer 13.000 Einwohner Stadt im Süden von Litauen. Heute morgen sind wir nach einem guten Frühstück in Jurbarkas Richtung Süden gestartet. Nach der Memelüberquerung schlug uns starker Wind entgegen. Dazu kam noch eine fast endlos erscheinende Baustelle die wir durchqueren mussten. Nach der Baustelle machten wir auch schon Mittagspause nach einem guten Drittel unserer heutigen 70 km Tour. Als wir unser kleines Mittagessen bei einer lokalen Konditorei beendet hatten ging es weiter. Leider hatten wir immer noch starken Gegenwind. Da das sehr anstrengenden ist, vorallem wenn man noch mit Gepäck beladen ist, legten wir noch eine größere Pause in einer kleinen Stadt ein. Dort setzten wir uns mit unseren kalten Cola vor den Einkaufsladen. Nach kurzer Zeit gesellte sich ein älterer Herr zu uns mit seinem Bier. Er konnte zwar weder Deutsch noch Englisch aber irgendwie haben wir uns verständigt. Das war echt eine tolle Begegnung. Nach dieser Pause war der Wind auch nicht mehr so stark. Was uns noch ausgefallen ist, war das heute Aufkommen von Mähdrescher auf den Feldern. Jeder Bauer versuchte wahrscheinlich sein Getreide noch vor dem morgigen Regen einzuholen. Kurz bevor wir in unserer Zielstadt ankamen, bildete sich auf einmal ein großer Stau vor uns. Fein aufgereiht standen Traktor mit großen Anhänger und einige Autos in einer Schlange. Diese war bestimmt einen Kilometer lang. Als wir am Ende der Schlange ankamen,bemerkten wir auch den Grund. Es war weder ein Unfall noch sonst irgendein Ereignis. Die Bauern warteten einfach darauf ihr Getreide an der lokalen Abgabestelle abzugeben. Auf der anderen Seite dieser Abgabestelle war übrigens noch so eine riesen Schlange.

Nun sind wir aber erfolgreich angekommen. Der Tag heute war durch den Wind echt anstrengend. Morgen geht es dann für uns schon nach Polen rein.

Niklas

Auf dem Bild unten seht ihr übrigens einen beliebten Snack hier im Baltikum. Das ist "Deep fried bread with garlic". Das schmeckt echt gut, so als Vorspeise.

Kommentare

So eine Reise verändert den Menschen schon....

Mit Wasser allein ist das nicht zu ertragen.
Wir wünschen euch einen erholsamen Urlaub im Havelland. Habt ihr die Räder dabei?

Hi Olaf und Niklas,

bleibt bloß wie ihr seid!
;-)

Grüße, Helko