#038 95,6 km näher am Ziel

Heute morgen sind wir kurz nach 10 auf dem Pferdehof aufgebrochen. Vorher hatten wir uns noch bei einem guten Frühstück, mit einer sehr zutraulichen Katze, gestärkt.
Dann ging es auch schon los, immer über Landstraßen weiter nach Süden. Unsere Mittagspause machten wir in einem größeren Ort. Wir fuhren in das vermeintliche Zentrum aber dort gab es nur kleinere Läden. Da wir aber hungrig waren, mussten wir uns etwas anderes Suchen. Nach einer Nachfrage bei örtlichen Anwohnern eurde uns ein, wenn nicht sogar das einzige, Restaurant empfohlen. Dort sind wir dann auch hin und es machte von außen einen geschlossenen Eindruck. Währenddessen Vatti in einem anderen Gebäude war öffnete mir jemand die Tür und signalisierte, dass geöffnet sei. Als wir uns setzten,nutzte unsere Kellnerin ihren Übersetzer und machte uns klar,dass wir nur draußen sitzen könnten aufgrund einer Hochzeit. Mit der Bestellung hat auch fast alles geklappt,obwohl sie kein Englisch sprach. Nach dem Mittag ging es weiter auf die letzten 40 km der heutigen Etappe.

Angekommen sind wir heute in Chulmno ( Kulm auf Deutsch) nach erstaunlichen 95,6 km. Da wir aber heute weder starken Wind noch hohe Temperaturen hatten, fuhr es sich sehr angenehm.

Morgen am Sonntag fahren wir eine kleinere Etappe von rund 55 km. Mittlerweile haben wir auch den Europaradweg R1 erreicht, der uns bis vor unsere Haustür führen wird.

Niklas

Auf dem Bild seht ihr übrigens die Weichsel, welche wir heute überquert haben.