#074 SONNtags am Lake Tahoe

Moin moin,

heute melde ich mich vom Lake Tahoe und berichte vom Sonntag den 08.04.2018.

Aufgewacht bin ich in meinem Zimmer mit einem fantastischen Ausblick über den See bis hin zu den Bergen. Zum Frühstück gab es einen Tee und ne Banane, dabei wurde ich aber sehnsüchtig von Otis dem Hund beobachtet, er wich mir nicht von der Stelle, da er anscheinend auf Bananen steht.
Nach dem Frühstück stiegen wir mit den Hunden ins Auto und fuhren zum "Wandern". Wandern nur in Anführungsstrichen, da John vor ein paar Wochen eine Knie-OP hatte und deswegen nicht ganz fit war. Wir fuhren zu einem nahe gelegenem Tal, durch das sich ein Fluss schlängelte und kaum Bäume wuchsen. Dort spazierten wir entlang und Otis konnte immer wieder ins Wasser springen und schwimmen, auch ist er verrückt danach sein Spielzeug immer wieder zu holen, wenn man es geworfen hat. Und so spazierten wir durch diese Ebene ....
Später ging es dann wieder zurück zu der Wohneinheit. Dort trafen wir Niki und ihren Freund, welche für denn Sonntag zu uns hoch gefahren sind. Zum Lunch gab es LBT-Sandwiches. LBT fragt ihr euch? Übersetzt heißt es soviel wie Salat, Schinken und Tomaten-Sandwich. Um die Sandwiches zu belegen, braucht es auch Mayo, welche Mimi und John aus Granit Bay mitgebracht hatten, Und wie wir vorher schon bei den Chips festgestellt hatten, bläht sich alles auf, wenn man hoch in die Berge fährt. Bei der Mayo sieht man das natürlich nicht so stark, da die Verpackung stabil ist. Aber beim Öffnen der Flasche durch Mimi spritze die Mayo explosionsartig durch die Küche.Danach war mein roter Pullover weiß-gefleckt :D Aber kein Problem, es gab eine Waschmaschine und einen Trockner.

Nach dem Essen folgte ein weiteres Highlight. Niki und ihr Freund müssen auf der Fahrt zu Lake Tahoe gewettet haben, wer sich traut in den kalten See zu gehen. Und da ich ja auch nichts gegen Eisbaden hab,zogen wir uns unsere Badesachen an und gingen runter zum See. Nach kurzen Zweifeln von Niki und Greg sprangen wir vorne vom Steg in den See. Nur mal so nebenbei gesagt, das Wasser war so zwischen 5-7°C warm. Aber trotzdem war es sehr erfrischend und auch nicht wirklich sehr kalt. Danach ging es trotzdem noch in den Hottub. Danach war Entspannung angesagt und ich hatte Zeit für mein Buch.

Zum Abendessen kochte John. Es gab Steaks/Bratwürstchen und dazu Spargel mit (Süß-) Kartoffeln. Zum Nachtisch hatten wir noch Cookies aus fertigem Teig, welche trotzdem lecker waren. Und damit war der Tag auch schon fast vorbei.

Viele Grüße
Niklas

Kommentare

Moin zum Zweiten!
das Panoramabild hätte auch von Island stammen können, hast du es mit dem neuen Telefon aufgenommen? So stelle ich mir Island im Sommer auf einer Hochebene vor. Bei uns war es noch weiß!

VG Papa, ich muss jetzt mal arbeiten

Nein, ich benutze immer noch mein altes Handy, da ich das neue erst noch einrichten muss und mir auch noch eine passende Hülle fehlt um es zu schützen.